Sonntag, 25. Januar 2009

der Tag an dem die Erde stillstand

Die Neuverfilmung des Robert Wise Klassikers von 1951 besticht durch seine zahlreichen Facetten der vollkommenden Überflüssigkeit. Das der Film die erste Viertelstunde einfach nur langweilig ist, könnte man noch verzeihen, doch danach wird er richtig schlecht. Das sich zum Ende hin dann auch noch logische Fehler dazugesellen, kann wenigstens als konsequente Linie der Filmemacher bewertet werden.

"Your problem is not technology. The problem is you. You lack the will to change."
Klaatu

Bildquelle: www.allocine.de

Kommentare:

Jens Jensen hat gesagt…

mmmh, danke für diese Kritik! Da hab ich mir wieder einen Kinobesuch erspart!

Gruß nach Berlin aus dem winterlichen Schmalle

Rick Deckard hat gesagt…

Leider, leider, leider - Keanu Reeves und Sci-Fi können ja auch eine unschlagbare Kombi sein...